• Chardonnay

      Chardonnay Der Chardonnay ist eine der berühmtesten Weißweintrauben der Welt. Obwohl seine ursprüngliche Heimat in Burgund ist, kann man diese Sorte beinahe in allen Weinbaugebieten von Ungarn finden.

      Die eleganten Weine, die von dieser Sorte auf reduktive Weise erzeugt werden, werden durch ein feines Bouquet, durch lebendige Säuren, durch frühlingshafte Obstdüfte und durch eine Geschmackswelt charakterisiert, die an Melone, grüne Äpfel und an grüne Gräser erinnert.

      Er ist meistens ein ausgezeichnetes Basismaterial für die Winzer, weil sein neutraler Geschmack ermöglicht, dass der Charakter des Produktionsgebietes und der Stil des Winzers zur Geltung kommen können.

      Es ist eine Tradition, die aus Chardonnay erzeugten Weine auch in Barrique-Eichenfässern reifen zu lassen, weil die versengte innere Oberfläche der Fässer den Grundwein mit den Geschmacksmerkmalen der Vanille bereichert und ihn mit ihren Aromen färbt.

      Als ein eleganter Wein ist er auch zur langen Reife geeignet, wobei hierbei in seinem Geschmack auch Buttermerkmale auftauchen.

      Die Rebe des Chardonnay wird durch eine frühe Knospung und Blüte gekennzeichnet. Ihre winzigen Beeren reifen in Ungarn im Allgemeinen in der ersten Hälfte des September. Sie sind für gewöhnlich weißlich grün, ein wenig mit schwarzen Punkten, saftig und knackig.

      Der Zuckergrad der reif gewordenen Frucht liegt zwischen 17 und 20 Mostgrad, während der Säuregehalt der davon produzierten Weine meistens zwischen 8 und 10g/l beträgt.

      Weine aus Chardonnay →