• Degenfeld

    Das Weingut der Grafenfamilie mit einer großen Vergangenheit befindet sich in der Tokaj-Hegyalja Region. Ihre Anbaugebiete mit ausgezeichneten Eigenschaften erstrecken sich heute auf Anpflanzungen von 100 Hektar, auf dem Terézia Hügel in Tarcal, auf dem Gewann Mézesmál, neben Mezozombor und Mád. Die Zentrale des Gutes wurde in dem Gebäude der damaligen Winzerschule in Tarcal eingerichtet, wo wir neben der Leitung des Weingutes auch den touristischen Teil besichtigen können.

    Weingut Degenfeld Auf dem Weingut Graf Degenfeld werden zur Anpflanzung sämtliche genehmigte Sorten angebaut: Mehr als die Hälfte ist Furmint, daneben sind es Lindenblättriger, Gelber Muskateller, Oremus, Wildschwarz und Kabar-Tarcal-10. Auf der Weinpalette finden wir außer den traditionellen Weinspezialitäten Szamorodni (Samorodner), Aszú (Ausbruch), Fordítás (Wendung) auch die spät gelesenen Trockenweine (Furmint), Halbtrockenweine (Gelber Muskateller) und Süßweine (Andante, Fortissimo, Grasa).

    Der aktuelle Besitzer des Gutes ist der Nachkomme des deutsch-ungarischen Grafen Imre Degenfeld, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine einflussreiche Persönlichkeit und Gründungsmitglied des Weinbauvereins von Tokaj-Hegyalja war. Die stürmischen Epochenwechsel der Geschichte trieben die Erben zunächst über die Grenze. Aber im Jahre 1994 haben sich Gräfin Mária Degenfeld und ihr Ehegatte Dr. Thomas Lindner vorgenommen, das Weingut zurückzukaufen und es zu erneuern.

    Das Gebäudeensemble der Gutzentrale in Tarcal wurde von Ferenc Salamin, Folger von Imre Makovecz, entworfen. Er hat, die Harmonie mit der Umwelt und die Ehre der Traditionen im Auge behaltend, ein wunderbares, komplexes Gebäude errichtet, das als Ort der Weintraubenverarbeitung, Weinbehandlung, Lagerung, Flaschenabfüllung und als Schlosshotel dient. Die Familie baute das auf modernen technologischen Verfahren beruhende Unternehmen mit großer Investition auf und machte es zu einem Vorbild bei der umweltbewussten Bewirtschaftung in der lokalen Weinkultur.

    Weingut Degenfeld Heute wird auf dem Weingut bereits auf 14 Hektar Ökobewirtschaftung durchgeführt und die günstigen Ergebnisse ermöglichen die Umgestaltung neuer Gebiete auf Bioanpflanzungen. Die Philosophie des Ehepaars Degenfeld lautet: "Adel verpflichtet." In diesem Sinne beschäftigen sie sich ausschließlich mit der Bereitung von Weinen ausgezeichneter Qualität. Ein Beleg hierfür ist ihr Erfolg bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben. Der Weintourismus ist ihrem Weinbaubetrieb organisch angeschlossen: Ihr im Jahre 2004 mit dem Bauniveaupreis ausgezeichnetes Schlosshotel passt sich der Umgebung von Tokaj sehr gut an und ist ein würdiges Symbol für das Missionsbewusstsein der Besitzer, wonach Tokaj seinen Ruf auf der ganzen Welt zurückerobern solle.

    Anerkennungen

    1. 2011    Tokaji Fortissimo Spätlese 2008, Prestige Reserve, Goldmedaille
    2. 2011    Tokaji Szamorodni 1999, International Wine Challenge, Silbermedaille
    3. 2011    Andante Furmint Botrytised 2007, International Wine Guide, Groß-Goldmedaille
    4. 2010    Andante Furmint Botrytised 2007, Decanter World Wine Awards, Silbermedaille

    Weine vom Weingut Graf Degenfeld →