• Árvay, János

    János Árvay gründete 2009 sein Familienunternehmen auf seinem Geburtsland, in Rátka in der Weingegend von Tokaj-hegyalja (Teil des UNESCO-Welterbes). Seine Anpflanzungen erstrecken sich auf 17 Hektar auf dem Meggyes Gewann auf Istenhegy und Középhegy, wo sich auch die Kellerzentrale befindet, in Mád auf den Gewannen Köves und Úrágya, sowie auf dem Gewann Királyok in der Siedlung Mezzombor.

    János Árvay Auf seinem Weintraubengut finden wir vor allem Furmint. Daneben baut die Winzerfamilie auch andere einheimischen Sorten an, wie Lindenblättriger und Gelber Muskateller. Außerdem züchten sie ausländische Weltsorten wie Chardonnay und Sauvignon Blanc. Ihr Weinangebot reicht von alltäglichen Trockenweinen bis hin zu den qualitativ hochwertigen Aszúessenzen. Das Hauptmerkmal der Weine der Árvays ist die Salzigkeit, die aus dem Boden mit vulkanischem Steingrus resultiert.

    Auch wenn János Árvay seine Familienweinkellerei erst vor drei Jahren gegründet hat und seine Frau und seine Kinder seine Arbeit unterstützen, umfasst seine Vergangenheit als Winzer mehrere Jahrzehnte. Die Disznókő Aktiengesellschaft in französischem Eigentum war eine wichtige Station auf seinem Weg zur Herstellung von Tokajer Qualitätsweinen. Zwischen 1999 und 2008 führte er mit Krisztián Sauska das Árvay und Partner Weinbauunternehmen und erreichte damit nationale und internationale Erfolge.

    Seine Fachkenntnisse wurden bereits mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. Im Jahre der Jahrtausendwende erhielt er den Titel "Weinbauer des Jahres von Tokaj-hegyalja" sowie das Ritterkreuz des Verdienstordens der Republik Ungarn. Im Jahre 2003 folgte die vornehmste Anerkennung der Fachbranche, der Titel "Weinbauer des Jahres".

    Weingut Árvay Nach einer langen, ereignisvollen Periode entschloss sich Árvay, seine Weinbautätigkeit auf dem von seinem Schwiegervater als Hochzeitsgeschenk erhaltenen Gebiet fortzusetzen und mit den Tropfen von Tokaj nach Lust und Laune zu experimentieren.

    Neben den modernsten technologischen Verfahrensmethoden bevorzugt er das Handwerk, weil nach seiner Philosophie "man nicht in dem Weinkeller, sondern in den Weintrauben Großes schaffen soll". Bei der Herstellung seiner Qualitätsweine hält er ein Ziel bis heute im Auge: das Prinzip "immer besser".

    Anerkennungen

    1. 2008    Tokaji Aszúesszencia 2003, Decanter World Wine Awards, Goldmedaille
    2. 2008    Istenhegyi Furmint 2006, Pannon Bormustra, Spitzenwein

    Weine von János Árvay →