• Nobilis

      Der Weinbaubetrieb von Sarolta Bárdos und ihrem Ehemann Péter Molnár befindet sich in der Region Tokaj-Hegyalja neben Bodrogkisfalud, an dem Barakonyi Gewann und Csirke-mál Gewann der südlichen Seite des Várhegy. Das Familienunternehmen betreibt seine Weintraubenanpflanzungen auf 6 Hektar mineralreichen Ackerboden mit sehr guten geographischen Gegebenheiten.

      Sarolta Bárdos Die Nobilität, nach welcher die Weinkellerei auch benannt wurde, ist die wichtigste Eigenschaft der Weine. Die aus den hier angebauten Weintrauben hergestellten Weine wie Furmint, Lindenblättriger, Grasa und Gelber Muskateller und ihre Assemblagen sind gute Bespiele des noblen Tropfens - Sorte, Jahrgang und Gewann werden hierin vereint. Das individuelle Aroma der Weintraube kommt in den Weinen zum Ausdruck und sie zeigen die Umgebung der Traube in harmonischer Form.

      Sarolta Bárdos ist eine der wenigen Winzerinnen, deren Name in der ungarischen Weinkultur bereits bekannt ist. Als eine ihrer Vorfahren erwähnt sie stolz Zsuzsanna Lorántffy, die während der Verteidigung der Festung von Munkács den Kellerschlüssel des Gutes bewahrt und das Gut als Frau ausgezeichnet verwaltet hatte. Somit übernahm Sarolta Bárdos das Familienerbe und begann 1999 als Winzerin ihre ersten Weintraubenanpflanzungen in der Region. Ein Jahr darauf hat sie ihr eigenes Unternehmen mit Hilfe ihres Ehemannes gestartet, der heute der Direktor des Weingutes Patrícius ist.

      Der handwerkmäßige Weinbau wendet zwar die traditionelle Fermentation in Holzfässern an, aber seit einiger Zeit wird auch mit der reduktiven Verfahrensmethode experimentiert - was bereits schöne Ergebnisse gebracht hat. Das Ehepaar Bárdos hat sich das Ziel gesetzt, die Qualität und die Nobilität in ihren Weinen zur Geltung zu bringen, dabei hat es sich für die langsamere Schritt-für-Schritt-Strategie entschieden. Dadurch können sie flexibel auf den wechselnden Geschmack der Konsumenten und auf die Jahrgänge reagieren. Daneben können sie ihre Fachkenntnisse zunehmend verfeinern und perfektionieren. Ihre ausdauernde Arbeit von mehr als einem Jahrzehnt trägt bereits ihre Früchte: Ihre Weine erwerben mittlerweile nicht nur bei ungarischen, sondern auch bei ausländischen Wettbewerben wichtige Anerkennungen. Das Geheimnis ihres Erfolges ist neben der anspruchsvollen Weinbereitung auch die Natur sowie der zurückhaltende Stolz der Winzerfamilie. Als Ergebnis ihrer Bestrebungen ist Sarolta Bárdos im Jahre 2012 auf die Nominierungsliste für den Preis "Winzer der Winzer" gesetzt worden, wo sie mit 49 weiteren Winzern konkurriert.

      Anerkennungen

      1. 2012    Tokaji Aszú 6 puttonyos 2007, Vinalies, Silbermedaille
      2. 2011    Tokaji Aszú 6 puttonyos 2007, Pannon Bormustra, Spitzenwein
      3. 2011    Amicus 2008, Vinalies, Silbermedaille
      4. 2011    Barakonyi Furmint 2009, Pannon Bormustra, csúcsbor

      Weine vom Weingut Nobilis →

      Weine von Pál Mészáros →