• Vida, Péter

      Auf den sanften Hängen des Weinbaugebietes von Szekszárd erstreckt sich das Weintraubengut von Péter Vida auf 20 Hektar. Auf dem Gewann Bakta, welches zugleich auch die Zentrale des Familienweingutes ist, befinden sich seine Anpflanzungen ebenso wie auf den Gewannen Baranyavölgy, Csötönyivölgy, Hidaspetre, Lisztesvölgy und Virághegy. Der Schutz der Hügel und das Mikroklima schufen die idealen Täler für die Weinkultur.

      Portrait Péter Vida Unter den Rotweinen von Péter Vida finden wir folgende Sorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch, Merlot, Zweigelt und Kadarka. Die Hälfte der auf dem Anbaugebiet gereiften Weintrauben sind eigene Anpflanzungen, die auf den anderen 10 Hektar wachsende, hochwertige Frucht wird von dem Weinbaubetrieb aufgekauft und sie werden in Bakta gemeinsam verarbeitet.

      Gemäß der Philosophie von Péter Vida ist der Wein ein herrliches, lebendes Wesen, ein göttliches Wunder - selbst ein Menschenalter reiche nicht, um ihn kennenzulernen. Bei seiner Namenswahl ließ er sich durch seine Philosophie inspirieren: So werden seine Weine in Flaschen mit der Aufschrift "La Vida", das Leben, vertrieben. Seit vierzig Jahren beschäftigt sich Péter Vida mit der Bereitung des edlen Tropfens: Bereits in seiner Kindheit nominierte er den Kadarka seines Vaters für den lokalen Weinwettbewerb - der unerwartete Sieg führte ihn schließlich zum Winzerberuf. Er verfügt über ein Missionsbewusstsein, welches in der Branche sehr selten ist, und er ist ein authentischer Vertreter der harmonischen Symbiose mit der Natur. Die Weitergabe seiner Philosophie gehört zu seinen wichtigsten Aufgaben.

      Das Weingut wurde gemeinsam mit Budapest Bortársaság (Budapest Weingesellschaft) im Jahre 1994 ins Leben gerufen. Daraus entwickelte sich die heute landesweit bekannte und anerkannte Weinkellerei als Familienunternehmen. Im Jahre 2011 wurde Péter Vida für seine qualitativ hochwertigen Weine und für seine viele Jahre ausdauernde Arbeit mit dem größten Preis der heimischen Fachbranche ausgezeichnet, dem Titel "Weinbauer des Jahres".

      Weintrauben Daneben wird er in inneren Kreisen als Unikum angesehen, da er bei seinen Weinproben auch Geistesnahrung bietet - Musik und Literatur sind in seiner Weinkellerei stets ebenfalls anwesend. Neben dieser Anerkennung der Weinbauerbranche würdigte ihn auch die Stadt Szekszárd für die Popularisierung ihrer Weine und ihrer Kultur im selben Jahr als "Ehrenbürger der Stadt Szekszárd". Die Liste der für seine Weine erhaltenen Preise sprechen für sich. Dabei bemüht sich Péter Vida neben seiner ständigen Präsenz in der heimischen Weinkultur auch um ausländische Anerkennung - so beispielsweise in Holland, Deutschland, Polen und Hong-Kong.

      Anerkennungen

      1. 2011    Winzer des Jahres Auszeichnung
      2. 2010    La Vida Merlot Selection 2007, VinAgora, Silbermedaille
      3. 2010    La Vida Cabernet Franc Selection 2007, VinAgora, Silbermedaille
      4. 2007    La Vida Cabernet Sauvignon Selection 2003, Challenge International du Vin, Goldmedaille
      5. 2007    La Vida Merlot Válogatás 2003, Challenge International du Vin, Silbermedaille