• Kovács Nimród Noir 2011Kovács Nimród Noir 2011
  • Syrah

    Syrah Der Syrah ist eine echte Weltsorte. Seine Herkunft kann in Persien verortet werden, seinen europäischen Eroberungsweg hat er aber aus Frankreich begonnen. Seit den letzten Jahren wird er weltweit an immer mehr Orten erzeugt, wobei seine wichtigsten Produktionsgebiete Kalifornien, Südafrika und Australien sind.

    Der Weinstock von Syrah hat eine reichliche Ernte. Seine Beeren sind sehr klein und dunkelblau. Seine Schale ist mäßig dick, sein Fruchtfleisch ist weich und saftig. In Ungarn wird er im Allgemeinen in der ersten Hälfte des Oktober reif, zu dieser Zeit übersteigt sein Mostgrad 18 Grad.

    Der aus Syrah erzeugte Wein ist sehr vollmundig, mit hohem Tannin- und Säuregehalt. Während seiner Weinlese ist das Timing wichtig: Wenn er zu früh abgepflückt wird, werden seine Tannine unreif und sein Duft bekommt grünliche Paprika-Merkmale. Im Falle einer zu späten Weinlese ist dagegen der Alkoholgehalt des Weines extrem hoch und der Wein wird in seinem Geschmack zu einseitig und erhält den typischen Marmeladencharakter.

    Wenn seine Weinlese mit der entsprechenden Reife stattfindet, zeigt der Wein auf Syrah -Basis eine bläuliche Abtönungen im Glas und eine Zusammensetzung in seinen Duftmerkmalen. Die Duftwelt kann typisch gepfeffert und rosig sein oder nach zartbitterer Schokolade riechen. In seiner Geschmackswelt können wir ähnliche Merkmale entdecken: Die schwarze Johannisbeere und der gepfefferte Charakter erscheinen am häufigsten und können mit einer Reife in Holzfässern schön abgerundet werden.

    In Ungarn erschien die Traubensorte Syrah in den 1990er-Jahren in mehreren Weinanbaugebieten. Er kommt typischerweise als eine Komponente von Verschnitten vor.

    Weine aus Syrah →