• Bodri

      Die Bodri Weinkellerei befindet sich auf dem Weinbaugebiet von Szekszárd, in einem prachtvollen Tal, in Faluhely. Die größten Anbaugebiete auf den 40 Hektar des Gutes liegen auf dem Faluhely-Gewann, in Gurovica, im Csötönyi-Tal und in Gesztenyés. Der ausgeprägte Löß-Lehmboden des Gebietes sichert ausgezeichneten Grund für vollmundige Rotweine.

      Dr. István Bodri Das Bodri-Gut verfügt über vielfältige Weintraubenanpflanzungen. Auf ihren Gewannen finden wir außer Blaufränkisch, welcher auf der Hälfte des Gebietes angebaut wird, die folgenden Sorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Kadarka, Rosé-Blaufränkisch, Pinot Noir, Welschriesling, Sauvignon Blanc und Rheinriesling. Die hervorragenden Rotweine des Weinbaubetriebs sind Kadarka, Blaufränkisch und Stierblut aus der Zusammenfügung der leichten Fruchtigkeit und des Feuers, also der Vertreter des "Charakters von Szekszárd". Die Bodris stellen aber auch qualitativ hochwertige fruchtige Weißweine, frische Roséweine und angesehene Premium-Rotweine her.

      Für Dr. István Bodri war die Weinbereitung nicht unbekannt, da die Beschäftigung mit Weintrauben seit mehreren Generationen in seiner Familie eine Tradition ist. Während die Weinkellerei seinen Vorfahren die Existenz sicherte, bedeutete diese für ihn zu Beginn lediglich eine Ergänzung zu seinem Einkommen. Nach einer mehr als zehnjährigen Vergangenheit als Winzer als Nebenstelle entschloss sich Bodri im Jahre 1999 ein Gut zu gründen und seine Stelle als Polizeijurist aufzugeben. Somit konnte er seine volle Zeit der Weinbereitung widmen. In diesem Sinne wurde die moderne Gutzentrale errichtet, welche außer der modernen technologischen Anlagen auch eine durch den Besitzer als "Keller-Konferenzraum" benannte Räumlichkeit für 300 Personen einschließt. Das Gebäude wurde neben dem Lepkés Teich aufgebaut, der die Besucher bereits mit einem einzigartigen Anblick empfängt.

      Bodri hat große Pläne: Nach seiner Vorstellung verfügt das Gebiet in einigen Jahren über ein Thermalbad und einen Hubschrauberlandeplatz. Der Weinbauer Adrián Bosz und die Kinder von Bodri, Gergely und Orsolya, unterstützen die Arbeit der Weinkellerei. Wobei die Kinder hauptsächlich den administrativen und Marketing-Hintergrund für die Firma bewältigen.

      Weingut Bodri Die Bodris halten Schritt mit aktuellen Trends. Ihre Tropfen sind vor allem in Restaurants und in Weinfachgeschäften anzutreffen. Mittlerweile erscheinen ihre Weine auch auf ausländischen Märkten wie in Deutschland, England, Serbien und China. Die Familie hat es sich zum Ziel gesetzt, größeren Wert auf den lokalen Verkauf zu legen und deshalb die weintouristisch besonders spektakuläre Weinkellerei geschaffen.

      Neben den vielen ausländischen Anerkennungen gelangte die Bodri Weinkellerei mit ihrem Kadarka vom Jahrgang 2009 in das Hohe Haus, da dieser im Jahre 2011 zum Wein des Staatspräsidenten der Republik Ungarn gewählt wurde.

      Anerkennungen

      1. 2011    Szekszárdi Cabernet Franc 2008, Monde Selection, Goldmedaille
      2. 2011    Szekszárdi Merlot 2009, Challenge International du Vin, Goldmedaille
      3. 2011    Szekszárdi Merlot 2008, Challenge International du Vin, Silbermedaille
      4. 2011    Szekszárdi Optimus QV 2008, Challenge International du Vin, Bronzemedaille
      5. 2010    Szekszárdi Cabernet Franc 2007, Monde Selection, Goldmedaille
      6. 2010    Szekszárdi Optimus QV 2007, Challenge International du Vin, Goldmedaille

      Weine vom Weingut Bodri →