• Demeter, Zoltán

    Herr Demeter ist einer der hervorragenden und vielversprechenden Winzer in der Weinregion Tokaj-Hegyalja. Er hat als unermüdlicher Vorkämpfer der Wiederentdeckung der Weinanbau-Ackerflächen in dieser Region sein Weingut im Jahre 1966 gegründet.

    Zoltán Demeter Derzeit bewirtschaftet er 7 Hektar, die in den folgenden 9 Fluren verteilt liegen: die Szerelmi-Flur in der Gemarkung von Tokaj, die Veres-Flur, die Holdvölgy-Flur und die Becsek-Flur in Mád, die Közép-hegy-Flur in Rátka, die Kakas-Flur in Bodrogkeresztúr, wo in der Újhegy-Flur, der őszhegy-Flur und der Lapis-Flur das Land gepachtet ist.

    Die Zentrale dieses Weinbaubetriebs befindet sich in der Innenstadt von Tokaj, in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Hier werden die flurselektierten Weine auf Furmint-, Lindenblättriger- und Gelbmuskateller-Basis in drei Sortenkategorien hergestellt: Hauptweine aus der Spätlese, Aszú-Weine (Ausbruch) und Trockenweine. Der Ruf dieses kleinen Weinbetriebs ist weit verbreitet, weil Herr Demeter seine Weine auf ganz individuelle Weise herstellt: Für die Gärung und Reifung benutzt er keine Fässer. Statt Kork verwendet er Glasstöpsel, um die Reinheit der Weine zu gewährleisten. Darüber hinaus greift er zu rigoroser Ertragseinschränkung und zu präziser Bestimmung der Fruchtreife als Grundlage der Herstellung von handwerklichen Weinen, die in die Spitzenkategorie eindringen sollen. Diesem Zweck dient auch die Ausnutzung der Eigenart der jeweiligen Anbauflächen.

    Herr Demeter hat seine Fachkenntnisse bereits in der Gartenbau-Universität erlangt und sie in den USA, in Großbritannien und in Frankreich vertieft. So verfügt er über tiefgründige Erfahrungen, wenn es um die Weinherstellung geht. 1993 war er Mitarbeiter bei ausländischen Investoren, die in der Tokaj-Hegyalja-Region tätig waren. Danach wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit. Nicht allein durch sein handwerklich arbeitendes Weingut hat er bewiesen, dass er mit Herz und Seele für die Sache dieser, in der ganzen Welt einzigartigen, Weinregion steht, sondern auch dadurch, dass er als Interessenvertreter der durch ihn zusammengefassten, eingesessenen Winzer tätig ist. So hat er die Weinbergregelung "12 Punkte für Tokaj" zusammengestellt, die das gemeinsame Engagement der auf Qualität eingeschworenen Winzer ausdrückt. Dieses Dokument möchte als Orientierung auch für die Winzer der Zukunft dienen, Neuinvestitionen in den Weinbau fördern und damit den guten Ruf der Weinregion auch über die rigorose Qualitätsverbundenheit in die Zukunft weitertragen.

    Demeter Logo In Anerkennung dieser Tätigkeit hat Herr Demeter 2009 den Preis "Für den ungarischen Wein" zuerkannt bekommen. Bis heute hat er zahlreiche weitere Auszeichnungen erhalten, wobei ihn besonders glücklich macht, dass seine Weine auch im Ausland anerkannt werden. Die tatkräftige Förderung eines Aufschwungs der Weinregion Tokaj-Hegyalja hindert Herrn Demeter nicht daran, mit neuen Erzeugnissen und Methoden zu experimentieren. So hat er aus dem Furmint der Holdvölgy-Flur seinen ersten Sekt erschaffen, der in einigen Jahren in den Handel kommen wird. Dagegen verschmäht er jede routineartige Handlung, weil die Weinherstellung für ihn eine Kunst ist und die Qualität seiner Weine, wie er zu sagen pflegt, "ein Zeugnis des göttlichen Willens zur Freudebereitung". Neben Bemühungen zur Förderung der Sache der Qualitätsweine betreut er seine Weine auch als Kellereigentümer auf eine besondere Art: mit klassischer Musik. Er glaubt, dass jede aus dem Geist geborene Tat vom Winzer ausgehen muss, wobei sich dieser in das Leben des Weins nur wenig einmischen sollte.

    Anerkennungen

    1. 2013    Kakas 2011, Pannon Bormustra, Weißer Spitzenwein
    2. 2012    Eszter 2008, Pannon Bormustra, Süßer Spitzenwein
    3. 2011    Szerelmi Lindenblättriger 2008, Pannon Bormustra, Weißer Spitzenwein
    4. 2009    Preis "Für den ungarischen Wein"
    5. 2007    Preis "Winzer der Winzer"

    Weine von Zoltán Demeter →